Gülle und Gärreste ausbringen

Allgemein

  • 2x Vredo Selbstfahrer, ein VT 4556 mit einem Tankvolumen von 27 m³ und ein VT 4546 mit einem Tankvolumen von 19,5 m³

 

  • Bodenschonung durch 4x bzw. 6x 1050er Reifen und Hundegang

 

  • Allradlenkung, dadurch sehr wendig und kann sogar mit 6m breiten Anbaugeräten Spur an Spur fahren

 

  • integriertes GPS, um sehr genau auszubringen und doppeltes fahren zu vermeiden

 

  • Ausbringmenge ist unabhängig von der Fahrgeschwindigkeit

Wiesenschlitzgerät und Schleppschlauch

  • für Grünland ist ein Wiesenschlitzgerät mit 8,4m Arbeitsbreite vorhanden

 

  • für Ackerflächen ist eine Scheibenegge mit Nachläuferwalze, mit 6m Arbeitsbreite oder eine 7m breite Scheibenegge mit Nachläuferwalze vorhanden

 

  • zwei 18m breite Schleppschlauchgestänge sind vorhanden, für Grünland und Ackerflächen, mit dem man optimal im Getreide fahren kann, in frühen Entwicklungsstadien, ohne sich an die Fahrgassen halten zu müssen

 

Stripptill

  • speziell zur Maisaussaat gibt es ein achtreihiges Striptillgerät mit 0,75m Reihenabstand, womit man nur den Streifen bearbeitet, worin später die Maiskörner gelegt werden

 

  • die Gülle oder die Gärreste werden in den Streifen eingearbeitet

 

  • im Nachhinein fährt der Maisleger mit der gleichen GPS Spur über die bearbeiteten Streifen und legt den Mais in die bearbeiteten Streifen

 

Zubringen

  • 6 Zubringerfässer von 19 bis 28 m³ sind vorhanden, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten

 

  • 2 Agro-Trucks sind u.a. mit Mautgerät ausgestattet, damit diese weiterhin auf 60km/h zugelassen werden können

Hier finden Sie uns

landwirtschaftliches Lohnunternehmen

Karl Ackermann
Dorfstr. 5 B
16845 Kerzlin

Kontakt

E-Mail: lohnunternehmen@ackermann-kerzlin.de

 

Telefonisch erreichen Sie uns unter:

 

Mobil 0173/ 60 68 719

Tel  033928/ 90 860

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© landwirtschaftliches Lohnunternehmen Karl Ackermann